Foto : Simon Garrels, Hamburg
Unsere Begleitung auf einem Rückweg. Und Simon hat wohl das schönste Foto hinbekommen.

 

 

 

Ägypten Herbst 2004

1-2-Fly Fun Club Paradise Beach Resort
oder auch
Solymar Paradise Beach Resort
je nach Veranstalter!

 

Relativ spontan zwei Wochen vor Reiseantritt, haben wir am Köln Bonner Flughafen ein last Minute Angebot gebucht. Es sollte uns diesmal wieder nach Ägypten verschlagen, da wir fanden, die angebote Türkei seien im vergleich zum vorjahr deutlich teurer geworden. Naja und wenn Ägypten dann auch Tauchgepäck ODER ?

Nach netter Beratung bei Atlas Reisen, hatten wir uns für eine 3 Sterne anlage entschieden. Da diese bei Holidaycheck besser abgeschnitten hatte, als die angrenzene 4 Sterne Anlage. Nach vielen netten Unterhaltungen mit Reisenden die schön öfters dort waren wechselt die Qualität der hotels wohl hin und her. Allerdings kann ich zur 4 * Anlage nichts sagen, da wir selber dort nicht drinne waren.

Die Hotelanlage besteht aus mehreren 1. Stöckigen gebäuden die jeweils 8 Zimmer bieten. Die Bauweise ist massiv wir konnten und nicht über Lärm aus den Nachbarzimmern beschweren. Die Anlage ist nicht neu aber wird sehr gepflegt. Wir haben nicht einmal in der Anlage Müll rumliegen gesehen. Gebucht hatten wir AI was sich für Taucher die ganztägige Ausfahten machen NICHT rechnen dürfte! Zu 80% schätze ich mal deutsche Urlauber im Gemischten alter wärend unserer Reise viele mit kleinen Kindern. Sonst einige Italiener und Osteuropäer.

Das Hotel ist ca. 45min vom Flughafen Hurgada entfernt. Von Safarga etwa 6km. Taxen sind aber schnell verfügbar. Das Hotel liegt direkt am flachabfallenden Sandstrand, welcher sehr sauber war (im Wasser wie ausserhalb)! Trotz hinweis beim Kostenlosen Handtuchverlei versuchen einige Gäste bereits nach einbruch der Nacht sich liegen für den nächsten Tag zu reservieren!!! Innerhalb von 5 Gehminuten findet man gegenüber des "Holiday In" einige Geschäfte und eine gut sortierte Apotheke mit Deutschspachigem Angestelltem. Innerhalb des Hotels werden von Veranstaltern Touren nach Luxor, Kairo, Schnorcheltouren angeboten. GGf. sollte man einmal gegenüber des Holiday In zu einem Lokalen Veranstalter Preisevergleichen, da wir die Touren für etwas Überteuert hielten.

Das Personal ist sehr freundlich. Getränke können auch in deutsch bestellt werden. Allerdings muss man sagen für ein All Inklusive angebot waren die Getränke teilweise schön warm (Bier) . Die Reinigung der Zimmer war sauber, täglich wurden andere Handtuchmotive gezaubert. Ein paar Cent (20-50) sind natürlich auch gerne auf dem Kopfkissen gesehen, machen aber bei der Reinigung keinen Unterschied. Handtücher auf den Boden = neue Handtücher. Einzig das frühe Abräumen der leeren Teller beim Essen ist manchmal etwas störend.

Es gibt ein Hauptrestaurant alle Speisen werden in Buffetform angeboten. Zusätzlich werden Nudeln frisch zubereitet, der Gast sucht die Zutaten selber aus, hier sind leider manchmal Wartezeiten gegeben wie auch morgens bei der Zubereitung von frischen Omletts. Es wird Frühstück, Mittag, Nachmittags Kaffe/Tee und Gebäck und Abendessen abgeboten. Die Auswahl ist sehr reichhaltig und es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. (jo Nörgler und nie Zufriedene gibts ja überall).Eine grosse Salatbar mit div. Dressings runden das Programm ab. Sowie div. Desers (Pfankuchen, Kuchen, Käseplatte etc.) Ärgerlich war, dass das Angebotene AI nicht an der Bar gilt, welche an die Tauchschule grenzt. Dort müssen Getränke auch bei AI gekauft werden.

Die Zimmer waren geräumig, mit Klimaanlage, Fernseher mit einigen deutschen Sendern. ein Doppelbett + ein einzel Bett (Familienzimmer) sowie einem Kühlschrank (Minibar) kann aber Problemlos mit eigenen Getränken bestückt werden. Die Matrazen waren etwas durchgelegen. Die Einrichtung ist schlicht aber zweckgemäß für einen Strand/Bade/Tauchurlaub. Das Bad ist einfach, mit Toilette, BD, und Dusche. Sieht schon etwas älter ist, aber immer sauber!!! Es gibt Zimmer welche Direkt am Strand sind von hinten muss man gemütlich etwas 5min bis zum Strand gehen.

So nun viel ums Hotel für uns Taucher egal, Hauptsache sauber!!!

Die Tauchbasis Diving Center Paradise Beach Resort ist unter Deutscher Leitung und eigentlich gibts hier gar nichts zu Motzen oder Mäkeln! Wir wurden nett emfpangen. Es gab eine kleine Einführung über die Tauchschule, was wir wo finden, wie was abläuft und so halt. Ein kleinen Checkdive mit anschließendem Hausrifftauchgang haben wir dann direkt mal am ersten Tag gemacht.

Einstieg ins seichte Wasser und dann langsam abwärts Ideal auch für Anfänger. Die Tauchschule bietet natürlich auch Ausbildung und Nitroxkurse sowie Nitroxtauchen an. Die Nitroxanlage war nagelneu!

Wir hatten bereits in Deutschland ein 5 Tagetauchpaket gebucht, was dann etwas preiswerter war als vor Ort.

Es wurden täglich abwechselnde Tagesausfahrten mit gepflegten Booten und super netten Crews gemacht, Es waren immer deutschsprachige Guides an Bord. Die Tauchgänge wurden immer gut gebriefed und anschließend in kleinen Gruppen getaucht. Die Guides hatten immer die neueinsteiger unter Ihren fittiche !!!!
Für umgerechnet etwa 1,5€ oder 2€ konnte man Mittags am frisch zubereiteten Essen teilnehmen, Lecker wie immer auf den Booten die Crew gab ihr bestes. Getränke waren kostenpflichtig (hat nichts mit AI im Hotel zu tun) aber sehr fair vom Preis (billiger als die mInI Bar im Hotel).

Es wurden auch Sunset Dives, early mornings dives (LOL URALUB WIR HABEN URLAUB ) angeboten teilweise gegen ein bischen aufpreis aber alles FAIR ! Kein abzocke...

Die Ausrüstung wurde nach ankunft wieder zur Tauchschule gekarrt, ( 50m) dort konnte man sie noch Spühlen und dann in einem "Raum" aufhängen, dieser Raum wird abend abgeschlossen.

Zu buchen ist das ganze auch über Völkert Touristik.

 

SO WIE IMMER DIE BILDER KOMMEN NOCH *fg*

 

 

exchange4u
exchange4u

 

 

 

Letzte Änderung 15.12.2002